Nachbarschaftsdienste, die sich anbieten

Titel: Geläufig und nicht so geläufig  ©Ricarda Kiel

Titel: Geläufig und nicht so geläufig ©Ricarda Kiel

Wir haben eine Reihe von möglichen Aktivitäten für sorgende und pflegende Nachbar:innen in einer Übersicht zusammengestellt. Es lassen sich drei Kategorien unterscheiden.

  • Aktivitäten im Rahmen der Hauswirtschaft werden immer wieder genannt, wenn es um Nachbarschaftshilfe geht. Gleichwohl gibt es Erfahrungen im Bereich “Seniorengenossenschaften” (Genossenschaften, die sich extra zum Zwecke der gegenseitigen Hilfestellung im Alter neu gründen), wonach sich Nachbar:innen häufiger als Putzhilfen benannt oder gesehen fühlen. Hier gilt es folglich genau zu schauen wie Wertschätzung und Aufwandsentschädigung aussehen können.

  • Im Bereich Betreuung oder auch Sorge gibt es eine Reihe von Aktivitäten, die bereits in Teilen vom Sozialmanagement der Bau- und Wohnungsgenossenschaft Halle-Merseburg e.G. im Quartier Rosengarten übernommen werden. Hier ist genau zu schauen, wie die Aspekte soziales Leben, Sorge und Pflege miteinander verzahnt werden können.

  • Bei der Grundpflege handelt es sich um Tätigkeiten, die nicht unbedingt von Pflegefachpersonal ausgeführt werden müssen. Allerdings ist eine Schulung bzw. Anleitung von Nachbar:innen sinnvoll, um den Pflegebedürftigen Vertrauen in die Qualität der Selbsthilfe in der Nachbarschaft zu geben. Beispielsweise könnte ein kleines Einmaleins der richtigen Handgriffe bei der Hilfe zum Aufstehen schon reichen. Nachbar:innen die helfen, schützen ihre Gesundheit und ermöglichen ein Stück mehr Lebensqualität für pflegebedürftige Nachbar:innen.

Titel: Übersicht möglicher Leistung in der Nachbarschaft ©Regina Schulze

Titel: Übersicht möglicher Leistung in der Nachbarschaft ©Regina Schulze

Verhinderungspflege: zu deutsch Urlaubsvertretung

Pflegegeld und Pflegesachleistungen