Aktuelles

21.12.2018 Weihnachtsoratorium

20 UHR BIS 22 UHR | GNADENKIRCHE WAHREN | EINTRITT 16 € / 11€

Seine Entstehung ist untrennbar mit Leipzig verbunden und doch geht es um einen ganz anderen Ort. Deshalb ergänzen wir musikalische Klänge aus der Levante.

Blog

Gedanken zum Gemeinsinn

Spenden

Direkt unsere Projekte unterstützen


Veranstaltungen

Leipzigs Politischer-Salon

Diskutieren ohne Podium

Der Bundestagswahlkampf 2017 hat gezeigt, dass die demokratischen Verhältnisse in Deutschland weniger stabil sind als wir dachten. Und Trump, Erdogan, Kurz oder Macron lassen Zweifel daran aufkommen, ob die Demokratie, wie wir sie kennen, alternativlos ist. Es gibt also Redebedarf: Sprecht mit uns!

Artikel

Pointierter Diskurs des Zeitgeschehens

Mit allen Sinnen Denken

Wir schreiben über Abwege und Irrlichter in Politik und Gesellschaft. Wir führen Interviews mit Menschen, die Soziales unternehmen. Und wir schauen mit einer gemeinwohl-orientierten Haltung auf die Welt, die uns umgibt. Hier geht es zu unseren Rubriken: Politik, Beruf und Gesellschaft.

Projekte

Menschen in Gutes verwickeln

Gemeinsinn im täglichen Leben

„Singen im Chor – das heißt zuhören und Freude geben in einer Gemeinschaft. Aber auch „an der Gränz vo Sachsn, wu de Schwarzbeer wachsn“ macht die Überalterung des ländlichen Raums nicht halt. Deshalb entwickeln wir mit dem Land Sachsen und dem Chorverband innovative Handlungskonzepte für die Chorlandschaft.

IMG_1229.jpg

Oder diskutiert mit uns Über-arbeit. Wir führen Gespräche mit betroffenen MitarbeiterInnen zu ihrem Arbeitsalltag. Für ganz verschiedene Berufsgruppen möchten wir herausfinden, wo genau sich die Probleme auftun und wie sie sich lösen lassen könnten. Dazu schaffen wir einen neutralen Raum: auf Augenhöhe, ohne Podium und zurückhaltend moderiert sprechen wir miteinander.

IMG_1434.jpg

Unser Hintergrund

Der Verein fördert Möglichkeiten politischer Teilhabe und den persönlichen Einsatz für das Gemeinwohl. Wir verstehen uns als eine gemeinnützige Plattform für Menschen, die ihre beruflichen Kompetenzen auch in sozialen Projekten einbringen und professionell anwenden wollen.

Amalaya Konzert-26.jpg

Die Georg-Schumann-Straße: Früher hatte sie den Status einer Bundesstraße, heute nennt man sie Magistrale und 2018 möchten wir sie nachbarschaftlich beleben. Im Zentrum des Projektes steht eine Quartier-Musik für Anwohner, Nachbarn und Familien, die über ein familiäres Orchesterangebot in Lokalitäten auf der Magistrale gemeinsam musizieren. Die Leipzig Stiftung und die Stadt Leipzig fördern das Projekt.